Exzellenz und Innovation in Ortungstechnik

Das Unternehmen ist seit über 20 Jahren im Bereich Entwicklung und Produktion von Metalldetektoren, Bodenradargeräten und weiteren geophysikalischen Messgeräten tätig. Qualifizierte Mitarbeiter, ein hochmoderner Maschinenpark, eine Vielzahl von Schutzrechten und eine Fertigungstiefe von ca. 95 % sind Garant für die Qualitätsführerschaft Made in Germany.

B2C = Exzellente und einmalige Produkte im Bereich Detektoren. Mit der neuen Generation (2019) wurde ein Quantensprung realisiert. Technologieführerschaft mit 3 D basierten Produkten und der Unterscheidung von eisenhaltigen und nicht eisenhaltigen Metallen bei einer um bis zu 75 % verbesserten Messtiefe gegenüber dem Weltstandart.

NEU 2019 B2B = Professionelle Instrumente für alle Industrieapplikationen zur Detektion unterhalb der Erdoberfläche, z. B. Wasser (bis 1.000 m Tiefe) Rohrleitungen, Elektrokabel, Hohlräume, Tunnel, Bunker, bis in eine bisher noch nicht dagewesene Tiefe.

NEU 2020 B2A = Semi-Militärische Produkte speziell autonome Landminensuche, durch die ein schnelles, sicheres und wirtschaftliches Auffinden von Minen und anderen gefährlichen Stoffen ohne Risiko möglich ist

Der Umsatz im Bereich B2C liegt bei ca. 3 Mio.€. Die Bereiche B2B und B2A wurden bisher vernachlässigt bzw. nicht bedient.
Das Unternehmen ist Schuldenfrei und erwirtschaftet einen durchschnittlichen

Cashflow nach Steuern von ca. 840.000 € p. a.

Die selbständige Verkaufsniederlassung in Dubai wurde bei der Bewertung nicht berücksichtigt, ist allerdings im Kaufpreis enthalten. (Netto Beitrag ca. 25-50T€)

 

Bei einem nachgewiesen Eigenkapital in Höhe von 1 Mio. € ist eine Finanzierung des verbleibenden Kaufpreises durch die Hausbank möglich. Abhängig der LZ z. B. 10 bis 15 Jahre = Konditionen von 1,1 bis 1,5% p.a.

Der Kaufpreis wurde mithilfe des Ertragswertverfahrens ermittelt. Die unternehmensspezifischen Risiken wurden bei der Ermittlung des Kapitalisierungszins berücksichtigt. Den künftigen Ertragsüberschüssen liegt der Mittelwert der letzten Jahre zu Grunde. Möglichen Wertbeiträge der neuen Produktlinien wurden ermittelt, fließen aber nicht in den Kaufpreis ein.

Das Unternehmen verfügt über ein Anlagevermögen in Höhe von ca. 4 Mio. € zum 31.12.2018. Die Immobilie wurde von der Bank mit einem Verkehrswert in Höhe von 2,5 Mio. € bewertet.

Das Knowhow verbleibt im Unternehmen und der technisch/ kreative Gesellschafter steht weiterhin beratend zur Verfügung. Auf Wunsch hält er auch eine niedrige Minderheitsbeteiligung.

Ideal wäre ein Technik affiner und vertriebsstarker Kaufmann mit Eigenkapital in Höhe von ca. 1 Mio. € und Sprachkenntnissen, da das Unternehmen seine Produkte überwiegend exportiert.